• P9290892SteffenTautz.jpg
  • PA220006SteffenTautz.jpg
  • PC041675SteffenTautz.jpg
  • 13247_0023-1-5HenryDeterding.jpg
  • P9290874SteffenTautz.jpg
  • PC011726SteffenTautz.jpg
  • PA061137SteffenTautz.jpg
  • P9290902SteffenTautz.jpg
  • train-3234651_1920-Picasa.jpg
  • IMG_8048_Foto_RR-B.-Genfkow.jpg
  • P9291091SteffenTautz.jpg
  • PC121929-SteffenTautz.jpg
  • 2018_02_10-052-JensGieler.jpg
  • 2018_06_03-035JensGieler.jpg
  • 2018_02_04-032Jens-Gieler.jpg
  • 1318AltenburgexpressAndreasLeipoldt.jpg
  • 2016_12_10-142JensGieler.jpg
  • IMG_5370_NVS-OliverHoepfner.jpg
  • P9291066SteffenTautz.jpg
  • MHS_20180418_101750_479-201479-205MarioHacker.jpg

Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Das Streckennetz, der mit viel Liebe gepflegten und restaurierten Züge der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn, setzt sich aus drei Routen zusammen. Von jeder Route aus bekommen die Fahrgäste einen schönen Einstieg in das romantische Schwarzatal und die angrenzenden Höhenlagen des Thüringer Waldes.

Die SCHWARZATALBAHN startet in Rottenbach, fährt aus dem Rinne-Tal an Schwarzburg vorbei und durch das Tal der Schwarza bis zur Endstation Katzhütte. Prinzessin Henriette und Prinz Ludwig Friedrich der II. nehmen Sie auf der Schwarzatalbahn mit auf eine Zeitreise ca. 300 Jahre in die Vergangenheit. Erfahren Sie Spannendes aus der Zeit der Fürsten oder nehmen Sie am Fürstenquiz teil.
Etwa in der Mitte dieser Strecke liegt Obstfelderschmiede, die Talstation der Oberweißbacher Bergbahn, welche die Schwarzatalbahn mit der Hochebene um Oberweißbach verbindet.

Die 1923 eröffnete OBERWEISSBACHER BERGBAHN ist heute eine denkmalgeschützte Touristenattraktion – die Kombination von normalspurigen Personenwagen mit einer Güterbühne zum Transport ist weltweit einzigartig. Im Sommer ist auf der Güterbühne ein Cabrio-Wagen im Einsatz.

Die 1,4 Kilometer lange Standseilbahn überwindet von Obstfelderschmiede nach Lichtenhain mit 25% Steigung einen Höhenunterschied von 323 Metern.
Von dort aus fahren auf einer FLACHSTRECKE rekonstruierte Elektrotriebwagen ET 479 bis zum Endhaltepunkt Cursdorf. Ein „Kräutererlebnis auf Schienen“ erwartet hier die Fahrgäste von Mai bis Oktober im Olitätenwagen, einem umgebauten ET 479.

Im Maschinarium, dem Erlebnismuseum der Bergbahn, können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Antriebsanlage der Bergbahn besichtigen.

Die Schwarzatalbahn verkehrt stündlich, die Bergbahn mit direkt anschließender Flachstrecke halbstündlich. Alle drei Abschnitte sind für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet und können mit dem Rollstuhl genutzt werden.

Streckenkarte

Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn
Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Tickets

  • sind erhältlich am Automat im Zug, im Bergbahnshop Obstfelderschmiede, beim Personal der Bergbahn und online.

Weitere Informationen:

© 2018 NVS. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok